In Wahrheit ist es einfach, den Klimawandel zu stoppen ....

....wir müssen es nur TUN !

Was ist zu tun?

In Wahrheit ist es einfach, den Klimawandel zu stoppen ….

….wir müssen es nur TUN !

Was ist zu tun?

Genau genommen müssen wir nichts tun, da schliesslich Nichtstun keine Treibhausgase freisetzt.  Aber jetzt im Ernst: Wie können wir in der Schweiz den CO2 Ausstoss am schnellsten reduzieren? Dazu müssen wir zuerst wissen, wer der grösste Verursacher ist. Was denkst Du — welcher Sektor emittiert in der Schweiz am meisten CO2? Klicke auf Deine Wahl und siehe, ob Du richtig liegst!

Industrie
Landwirtschaft
Verkehr
Gebäude

Richtig, es ist der Verkehr !

Der Fahrzeugverkehr verursacht knapp einen Drittel der Schweizer Inlandemissionen. Seit 1990 wurden diese CO2 Emissionen noch nicht gesenkt, im Gegenteil — sie sind sogar leicht gestiegen. Weiter sind die Emissionen des Privatverkehrs in der Schweiz im europäischen Vergleich besonders hoch. Der Verkehr ist nicht nur der grösste CO2 Emittent, sondern bildet im Vergleich mit den anderen Sektoren auch bei der Reduktion der Verschmutzung das Schlusslicht.

Somit setzen wir beim Verkehr an: Die Emissionen müssen endlich sinken! Aber wie?

Faire Treibstoffpreise – die Einnahmen daraus fliessen an alle

– unterstütze uns mit Deiner Stimme –

Durch eine Lenkungsabgabe sollen Benzin- und Dieselpreise jährlich um 4% ansteigen. Diese Abgabe auf den Privatverkehr wird pro Kopf zurückvergütet. Damit bleibt die Abgabe für die Bevölkerung kostenneutral. Und wer unterdurchschnittlich viel fährt, erhält sogar netto Geld! Abgaben aus geschäftlichem Verkehr werden zum Abbau von CO2 verwendet.

 – Trag dich unten ein und gib uns damit deine Stimme! –  

Sobald wir genügend Stimmen haben, können wir eine Volksinitiative starten. Wenn es soweit ist, werden wir dich über deine Kontaktdaten unten informieren, damit du die Initiative unterschreiben kannst.

➡️ Dies ist deine Chance, konkret etwas zur CO2 Reduktion beizutragen — der Eintrag unten dauert nur 2-3 Minuten. Danke 🙏 !

1 Diese Variante bedeutet eine deutlich stärkere Lenkungswirkung, da die Rückvergütung gestrichen wird. Die Einnahmen fliessen vollumfänglich in den CO2 Abbau. Dies ist zwar ökologisch auf jeden Fall sinnvoll, kann aber andererseits die Akzeptanz für die Initiative in der Bevölkerung möglicherweise senken. Mehr dazu auf der Infoseite unter „Varianten“

2 Diese Variante ist die wirkungsvollste und fordert im Gegensatz zu einer Lenkungswirkung ein direktes Verbot. Auf den ersten Blick scheint dies für die Schweiz ein grosser Schritt. Es ist aber eine Tatsache, dass diverse Städte und sogar Länder bereits solche Verbote planen oder beschlossen haben. Sogar einige Schweizer Städte sind darunter. Mehr dazu auf der Infoseite unter „Varianten“